Intel: KOPF DER WOCHE

Wer? Intel-Chef Paul Otellini

Warum?

Intel-CEO Paul Otellini hat sich in bemerkenswerter Weise zum Eee-PC geoutet. In der Hardware-Branche geht die Besorgnis um, dass der Erfolg von Low-Cost- Geräten wie dem Asus Eee auf Dauer ein Schnitt ins eigene Fleisch sein könnte, weil sich die höherwertigen Geräte dann schlechter verkaufen. Zumindest Intel-Chef Paul Otellini hat davor aber keine Angst – im Gegenteil: »Wenn ein Notebook zu einem höheren Preis keinen substantiellen Mehrwert bietet, sollten wir uns schämen. Wenn es da Kannibalisierung gibt, will lieber ich selbst der Kannibale sein als jemand anderer.«

Man darf also gespannt sein, ob es weitere Preis-Offensiven mit Low-Cost-Rechnern mit Intel- CPUs geben wird