Tesla liefert 100 Megawatt-Akku: Elon Musk baut den größten Akku

In 100 Tagen den weltweit größten Stromspeicher zu errichten: Dieses Versprechen gegenüber der australischen Regierung hat Elon Musk jetzt eingelöst.

Teslas Stromspeicher (Foto: Tesla)

Mit einer Kapazität von mehr als 100 Megawatt soll der riesige Lithium-Ionen-Akku, der Anfang Dezember den Beitrieb aufnehmen wird, das instabile Stromnetz Australiens stabilisieren. Ein Sturm im September und die Schließung von Kohlekraftwerken hatten aufgezeigt, dass das Stromnetz nicht für Notfälle gerüstet ist. Mithilfe des Akkus, der regenerativen Strom aus einem nahegelegenen Windkraftwerk speichert, soll die Versorgung von rund 30.000 Haushalten in der Region abgesichert werden. Der Bau der Batterie ist Teil eines energiepolitischen Programms Australiens, das die Stromversorgung für umgerechnet etwa 330 Millionen Euro erneuern soll.

Teslas CEO hatte im März auf Twitter versprochen, dass Tesla innerhalb von 100 Tagen den Stromspeicher errichten würde. Wäre das selbstgesetzte Zeitlimit nicht eingehalten worden, hätte der Hersteller den Speicher umsonst geliefert. Jetzt hat Musk die Fertigstellung der Anlage verkündet, die Schätzungen zufolge mindestens 50 Millionen Dollar gekostet haben soll.