IT-gestützte Prozesse gewinnen an Bedeutung: Die Logistik wächst und wird intelligenter

Das Expertengremium der Logistikweisen erwartet ein weiteres Wachstum für die Logistikbranche. Das Wachstum aber liegt nicht mehr nur im Transport, sondern beim intelligenten Management der Lieferkette.

(Foto: Fotolia/Ars Digital)

Die Logistikbranche profitiert derzeit von günstigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Insbesondere das leichte Wirtschaftswachstum in Deutschland einhergehend mit einem niedrigen Ölpreis treiben das Wachstum in der Lager- und Liefer-Industrie an, wie das Expertengremium der Logistikweisen in einer aktuellen Prognose feststellt. Dieser Zusammenschluss mehrerer Logistik-Manager und Wissenschaftler tritt zweimal im Jahr zu Gipfeln zusammen, um gleichermaßen eine Standortbestimmung für die Branche und verlässliche Prognosen zu treffen. Zum Expertengremium gehört beispielsweise auch Ingram Micros Logistikchef Herbert Hufsky, der die Bedeutung der Einrichtung als Interessenvertretung hervorhebt: »Der Gipfel ist eine hervorragende Plattform für Trends und Problemstellungen in der Logistik, mit Experten, die alle Teilnehmer an der Supply Chain repräsentieren.«

Die Branchen- und Fachexperten beziehen sich nicht so sehr auf Umsatzzahlen der entsprechenden Firmen, sondern versuchen in ihrem Bericht über die Analyse anfallender »Logistikkosten« eine nicht nur quantitative, sondern auch qualitative Aussage über die Entwicklung aller Lieferkettenprozesse zu bestimmen. Demnach wächst der Wert von 230 Milliarden Euro im Jahr 2013 nach Auswertung dreier Quartale des Vorjahres um drei Prozent.

Übersicht