Accelerator »Spacelab«: Media-Saturn fördert Retail-Start-ups

Media-Saturn will in junge Unternehmen im Bereich Consumer-Electronics Retail fördern und gründet mit »Spacelab« ein spezielles Förderprogramm.

(Foto: Media-Saturn)

Media-Saturn startet mit »Spacelab« den nach eigenen Angaben europaweit ersten Accelerator exklusiv für Start-ups aus dem Bereich Consumer Electronics Retail. Mit dem Programm investieren die Ingolstädter in junge Unternehmen und wollen den Gründern die Möglichkeit geben, ihre Produkte oder Dienstleistungen über einen Zeitraum von 20 Wochen in verschiedenen Bereichen wie Strategie, Marketing, Sales und Infrastruktur weiterzuentwickeln.

Im Rahmen des Programms sollen Experten aus dem Media-Saturn-Management sowie von Partnern aus Industrie und Beratung die jungen Unternehmer in Workshops und per Mentoring unterstützen. »Wir wissen, dass es im Umfeld des Consumer Electronics Retail unzählige hungrige Gründer mit tollen Ideen gibt«, so Martin Sinner, Idealo-Gründer und bei Media-Saturn verantwortlich für die Electronics-Online-Group sowie für Spacelab. Das Programm sei so etwas wie eine neue Art Business-Schoon für junge Unternehmer, in der man Gründern dabei helfe, die nächste Entwicklungsstufe ihres Unternehmens zu zünden.

Um am Programm teilzunehmen, werden ein »vorzeigbares Produkt oder Geschäftsmodell, ein vollständiges Gründer-Team und Relevanz für den Consumer Electronics Retail Markt« vorausgesetzt. Dafür erhalten die Teilnehmer Beratung und Unterstützung aus dem gesamten MSH-Netzwerk. Bei Finanzen und Planung berät Ernst & Young, bei Marketingstrategie Serviceplan, bei Know-How im Einzelhandel Media-Saturn und bei der Customer Loyalty Payback. Das erste Spacelab-Programm startet Mitte November 2015, Bewerbungen dafür können bis Mitte Oktober eingereicht werden. Weitere Informationen erhalten interessierte Start-ups hier.