»Wichtige Marktanteile gewonnen«: Cyberport steigert Umsatz zweistellig

Cyberport ist mit dem Geschäftsjahr 2014 zufrieden. Das Unternehmen konnte seinen Umsatz um zehn Prozent steigern und knackte erstmals die Marke von 600 Millionen Euro.

(Foto: Burda)

Cyberport kann zufrieden auf das Geschäftsjahr 2014 zurückblicken. Wie der Elektrohändler nun bekanntgab, konnte der Gesamtumsatz gegenüber dem Vorjahr um zehn Prozent gesteigert werden. Damit knackte das Unternehmen erstmals die Grenze von 600 Millionen Euro Umsatz. Laut Cyberport war der wesentliche Wachstumstreiber die Fortsetzung des Multichannel-Konzepts mit neuen Features für die Verbindung von Online- und Offline-Shopping. Vor allem die Bestellfunktion »Same-Day-Pickup«, bei der die vorrätige Ware innerhalb von einer Stunde in der Filiale abgeholt werden kann, wurde laut Cyberport stark nachgefragt.

Doch auch der Cyberport-Kernbereich mit Notebooks, PCs und Komponenten entwickelte sich laut Unternehmensangaben sehr gut. Gleichzeitig soll der Ausbau des Sortiments seinen Beitrag zur positiven Umsatzentwicklung beigetragen haben.

»Wir sind 2014 stärker gewachsen als der Gesamtmarkt, haben also wichtige Marktanteile für uns gewinnen können«, so Rainer Kiefer, Sprecher der Geschäftsleitung. Man investiere weiter in die Zukunft von Cyberport und freue sich darauf, die Wachstumsgeschichte fortzuschreiben.