Kommentare (1)

Antwort von PC-Flüsterer Bremen , 18:44 Uhr

Die Hersteller von "Smart" Home müssen sich nicht zusammenraufen, sondern vor allem zusammenreißen! Und sich dann auf ihre Verantwortung besinnen. Bisher kommt unter dem herrschenden Kostendruck die Sicherheit an allen Enden zu kurz, die Privatsphäre ohnehin. Die Geräte sind voller gefährlicher Fehler in Konzeption und Ausführung. Hintertüren mit festem Passwort gehören entfernt. Updates müssen automatisch erfolgen, und zwar über gesicherte Protokolle: Verschlüsselt, signiert. Der Benutzer muss bei der Ersteinrichtung gezwungen werden, ein eigenes sicheres Passwort zu vergeben. Und so weiter. Man wird ja mal träumen dürfen.