Erfolg für United Internet: Drillisch-Aktionäre stimmen Übernahme zu

Fast 98 Prozent der Aktionäre des Mobilfunkanbieters Drillisch haben dem Übernahmeangebot von United Internet zugestimmt.

(Foto: Drillisch AG)

Im Rahmen einer außerordentlichen Hauptversammlung hat die große Mehrheit der Anteilseigner des Mobilfunkanbieters Drillisch dem Übernahmeangebot von United Internet zugestimmt. Mehr als 97 Prozent der Aktionäre winkten den Antrag auf Erhöhung des Grundkapitals zum Zwecke der Zusammenführung des Mobilfunkgeschäfts von Drillisch mit dem in der 1&1 Telecommunication gebündelten Mobilfunk- und Festnetzgeschäft von United Internet durch. Die Grundkapitalerhöhung erfolgt gegen Einbringung aller noch nicht von Drillisch gehaltener Aktien an der 1&1 Telecommunication (ca. 92,25 Prozent) im Wege der Sachkapitalerhöhung. Damit hält United Internet, zu dem unter anderem auch 1&1 und gmx.de gehören, statt bislang knapp 31 Prozent künftig rund 73 Prozent an Drillisch. United-Internet-Chef Ralph Dommermuth will mit der Akquisition, die auch die Drillisch-Töchter und -Marken Yourfone, smartmobil.de und Phone House einschließt, die eigene Mobilfunksparte stärken und so zu den drei großen Anbietern Telekom, Telefonica und Vodafone aufschließen.