Präsenz in Deutschland soll gestärkt werden: Neuer Avaya-Vertriebschef ernannt

Aus den eigenen Reihen kommt bei Avaya der neue Head of Sales Germany Lukas Baur. Baur arbeitet seit 2005 für Avaya und verfügt über Erfahrung als Sales und Operation Manager.

Lukas Baur ist neuer Head of Sales Germany bei Avaya in Frankfurt
(Foto: Avaya Deutschland)

Seine Karriere bei der Avaya Deutschland GmbH begann Lukas Baur in der Position als SAP Business Architect Sales, bevor er 2006 zum Senior Manager German Sales Operations ernannt wurde. In dieser Funktion leitete Baur die strategische Neuausrichtung der verschiedenen Vertriebseinheiten. Anschließend bewies er seine Führungsfähigkeiten als Director EMEA Analytics and Business Planning und als Director Global Analytics and Planning auf internationaler Ebene.

Im Jahr 2015 übernahm Baur die Position des Head of Sales Specialists Germany bei der Avaya GmbH & Co. KG in Frankfurt. In dieser Rolle trieb er das strategische Wachstum von Avaya in den vertikalen Märkten sowie im Netzwerk-, Contact Center-, Video- und UC Geschäft voran.

In seiner neuen Position als Head of Sales Germany soll Lukas Baur Avayas Rolle bei der Optimierung von digitalen Geschäftsprozessen rund um die Kommunikation von Mensch zu Mensch, Mensch zu Maschine und Maschine zu Maschine weiter ausbauen und insgesamt Avayas Präsenz auf dem deutschen Markt stärken.

Vor seinem Engagement bei Avaya war Lukas Baur als Sales Manager beim Telekommunikationsunternehmen Tenovis GmbH tätig. Tenovis wurde im Jahr 2004 von Avaya übernommen.

Im Januar 2017 hat die US-Muttergesellschaft von Avaya Insolvenz nach Chapter 11 angemeldet, aktuell soll für rund 100 Millionen US-Dollar die Netzwerksparte an Extreme Networks verkauft werden. Extreme Networks hatte in diesem Frühjahr auch das Netzwerk-Geschäft von Brocade für Rechenzentren gekauft. Dafür zahlte der Hersteller 55 Millionen Dollar an das Unternehmen Broadcom, das Brocade im vergangenen Jahr übernommen hatte.