Mitgliederversammlung während der CeBIT: VATM bestätigt Präsidenten

Der Telekommunikationsverband VATM hat auf der Mitgliederversammlung während der CeBIT die Doppelspitze Martin Witt und David Zimmer wiedergewählt.

Präsident Martin Witt
(Foto: VATM)

VATM-Präsident Martin Witt und Vizepräsident David Zimmer wurden auf einer VATM-Mitgliederversammlung während der CeBIT in Hannover in ihren Ämtern bestätigt. Der wiedergewählte Präsident, gleichzeitig Vorstand der United Internet und Vorstandsvorsitzender der 1&1 Telecommunication SE, erklärt dazu: »Wir befinden uns in einer besonders spannenden Zeit. Der VATM wird den so entscheidenden Schritt in das Gigabit-Zeitalter intensiv mitvorantreiben und mitgestalten. Daher werden wir uns intensiv und konstruktiv an der Gestaltung der richtigen Rahmenbedingungen und damit aktuell den Diskussionen rund um das Weißbuch des Bundeswirtschaftsministeriums, der Glasfaser-Konsultation der Bundesnetzagentur und dem TK-Review beteiligen.«

Als Mitglieder des Präsidiums bestätigte die Mitgliederversammlung außerdem Christoph Clément, Mitglied der Geschäftsleitung Legal, Regulatory & Corporate Security bei Vodafone Deutschland, Valentina Daiber, Director Corporate Affairs bei Telefónica Germany, Norbert Westfal, Sprecher der Geschäftsführung EWE TEL und der EWE Vertrieb, Christian Plätke Geschäftsführer der IN-Telegence, und Peter Zils, Vorstandsvorsitzender von Ecotel Communication. Neu in das VATM-Präsidium wählten die Mitglieder Uwe Nickl, CEO der Deutschen Glasfaser und Rickmann von Platen, Geschäftsführer von Mobilcom-Debitel. In das erweiterte Präsidium wurden Stephan Drescher, Geschäftsführer von Envia TEL, Jürgen Hermann, Geschäftsführer QSC, Alexander Lucke, Geschäftsführer der DNS:NET, Udo Neukirchen, Geschäftsführer Skyylogic Germany/Eutelsat, Wolfram Rinner, Geschäftsführer GasLINE, Karsten Rudloff, Geschäftsleitung der Next id, Marc Schütze, Vorstand Drillisch Netze/Drillisch, sowie Stefan Winghardt, Geschäftsführer BT Germany gewählt. Ausgeschieden sind das bisherige Präsidiumsmitglied Christoph Vilanek (Freenet) und die zwei Mitglieder des erweiterten Präsidiums, Andreas Arnold (GasLINE) und Thomas Merz (SES S. A.). »Mit der Neuwahl ist die ausgewogene Repräsentanz der unterschiedlichen Geschäftsfelder des Telekommunikationsmarktes im Präsidium des VATM, der Festnetz-, Mobilfunk und Diensteanbieter vertritt, auch für die Zukunft sichergestellt«, betont Verbandspräsident Witt.