Michael Müller-Berg folgt auf Roland Angst: Telekom mit neuem Geschäftskunden-Partnervertriebsleiter

Michael Müller-Berg ist ab dem 1. Juli die Leiter GK Partnermanagement im Vertrieb Kleinstunternehmen, Partner und Vertriebsunterstützung (KPV) bei der Deutschen Telekom. Er löst Roland Angst ab, der andere Aufgaben im Unternehmen übernehmen wird.

Michael Müller-Berg löst Roland Angst als Leiter Geschäftskunden-Partnervertrieb ab.
(Foto: T-Systems)

Bereits auf der Cebit hatte die Telekom den Wechsel angekündigt: Jetzt gab das Unternehmen bekannt, wer die Position des Leiter Geschäftskunden-Partnermanagements im Vertrieb KPV ab dem 1. Juli von Roland Angst übernimmt. Es ist Michael Müller-Berg, Leiter Salesforce in der Digital Division der T-Systems International und dort verantwortlich für das Geschäft mit Vermarktungs-, Vorleistungs- und Service-Partnern sowie das neue Geschäftsmodell »IT-Reselling«. Er soll die vertrieblichen Aktivitäten mit Consulting-Partnern ausbauen und das Wachstum im Bereich IT vergrößern.

Müller-Berg ist bereits seit 2010 in der T-Systems International tätig. Zuvor hatte er verschiedenen Management-Funktionen mit dem Schwerpunkt IT und TK inne, unter anderem bei der VIAG Interkom GmbH & Co. und der Microsoft Deutschland GmbH. Bei T-Systems leitetet er die Bereiche Presales & Consulting, Partner Sales und war im Cloud-Bereich der Digital Division aktiv. In seiner aktuellen Funktion war er am Aufbau der strategischen Partnerschaft mit Salesforce beteiligt. »Ich freue mich sehr, dass Michael Müller-Berg zukünftig mein Team verstärkt. Er verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in unserer Branche, sowie umfangreiche B2B-Erfahrung im Produkt-, Lösungs- und Partnergeschäft» sagt Thomas Spreitzer, Leiter KPV. Müller-Berg sei genau der Richtige für die Leitung des GK Partnermanagement.

Neue Aufgaben für Roland Angst

Der bisherige Leiter GK Partnermanagement Roland Angst übernimmt zum 1. Juli die Leitung des neu geschaffenen Bereichs Strategische Projekte und Kooperationen in KPV. In seiner neuen Rolle ist er unter anderem für wichtige Strategieprojekte verantwortlich und leitet er die Optimierung der strategischen und vertrieblichen Ausrichtung des Bereichs sowie zum Beispiel die Ausarbeitung neuer Markt- und Geschäftsmodelle im B2B-Massenmarkt sowie im Partnergeschäft.

Darüber hinaus vertritt Roland Angst weiterhin die Interessen der leitenden Angestellten als Vorsitzender des Unternehmenssprecherausschusses und im Aufsichtsrat der Telekom Deutschland GmbH. Seit 2013 hat er auch den Vorsitz im Konzernsprecherausschuss der Telekom übernommen. Angst ist seit 1988 für die Deutsche Telekom AG tätig und 2010 verantwortete den GK Partnervertrieb seit 2010.