Kurz vor de Übernahme durch Verizon: Yahoo überrascht noch einmal mit positiven Zahlen

Kurz vor der Übernahme durch Verizon kann Yahoo noch einmal unerwartet gute Zahlen vorlegen.

(Foto: Yahoo)

Im letzten eigenständigen Quartal der Unternehmensgeschichte kann Yahoo noch einmal mit einem unerwartetem Wachstum und schwarzen Zahlen überraschen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum kletterte der Umsatz um 22 Prozent auf 1,3 Milliarden Dollar. Auch der Gewinn fiel mit 99,4 Millionen Dollar unerwartet positiv aus. Im Vorjahr war noch ein Verlust in ähnlicher Höhe in den Büchern gestanden. Mit den Quartalszahlen übertraf das kriselnde Internet-Urgestein die Erwartungen der Analysten. Solche Zahlen hätte Yahoo allerdings viel früher vorlegen müssen, um die Eigenständigkeit zu bewahren. Jetzt, da das operative Geschäft an Verizon verkauft wird (CRN berichtete) und der verbleibende Geschäft mit seiner Beteiligung an Alibaba in »Altbaba Inc.« umgenannt wird.

Noch-Yahoo-Chefin Marissa Mayer versprach, sich in den Monaten vor der Übernahme noch um einen starken Abschluss zu bemühen und so zu planen, dass die Integration in Verizon bestmöglich gelingt. Die einst als Hoffnungsträgerin zum kriselnden Internet-Konzern gekommene Managerin wird Yahoo und dessen Nachfolger nach der Übernahme verlassen. Der Abgang wird Mayer allerdings von 23 Millionen Dollar Abfindung versüßt.

+++ CRN Business Cloud Solution Day +++

Systemhauschefs berichten, wie sie mit Cloud-Lösungen und Prozess-Automatisierung erfolgreich Managed Services anbieten.

Wann: 11. Mai 2017
Wo: im Verlagshaus der WEKA FACHMEDIEN in Haar bei München

Anmeldung zur kostenlosen Teilnahme