Globale Ausrichtung soll forciert werden: Moray Boyd wird CEO der Aures-Gruppe

Aures Technologies, Anbieter von PoS-Hardware und Kassensystemen, hat Moray Boyd zum neuen Chief Executive Officer ernannt.

Moray Boyd
(Foto: Aures)

Aures Technologies hat Moray Boyd zum neuen Chief Executive Officer (CEO) ernannt. Der neue Chef des auf POS-Hardware und Kassensysteme spezialisierten Unternehmens bringt 30 Jahre Erfahrung und internationale Expertise im POS-Bereich für seine Aufgaben mit. Boyd war Gründer und Firmenchef der früheren J2 Retail Systems Group, einem britischen Anbieter von EPOS-Systemen, der 2013 von Aures übernommen wurde.

Nach der Akquisition übernahm Boyd im Jahr 2013 die Position des Managing Directors der Gruppe. Unter seiner Führung wuchs der Umsatz von Aures Technologies von 32 Millionen Euro auf 77 Millionen Euro. 70 Prozent des Umsatzes erwirtschaftet die Gruppe heute außerhalb des französischen Heimatmarktes auf dem internationalen Parkett. Mit der Ernennung von Boyd zum CEO will das Unternehmen die globale Ausrichtung und das weitere Wachstum forcieren. Patrick Cathala, Hauptaktionär bei Aures Technologies, bleibt in seiner Funktion als Vorsitzender des Konzerns und des Verwaltungsrates an der Spitze des Unternehmens, das er 1989 gründete.