Fujitsu: Fujitsu erweitert Workstation-Portfolio

Fujitsu erweitert sein Celsius-Portfolio um zwei stationäre und eine mobile Workstation. Die neuen Modelle bieten zahlreiche Visualisierungs- und Individualisierungsmöglichkeiten sowie moderne Sicherheitsfunktionen.

Fujitsus mobile Workstation »Celsius H770« im 15,6-Zoll-Format
(Foto: Fujitsu)

Fujitsu hat drei neue Workstations seiner Celsius-Reihe vorgestellt: eine mobile Workstation, ein 21-Liter-Desktop-Modell sowie eine im kompakten Small-Form-Factor (SFF)-Format. Die neuen Modelle sollen zahlreiche Visualisierungs- und Individualisierungsmöglichkeiten sowie moderne Sicherheitsfunktionen bieten.

So hat der Hersteller die neue »Celsius H770« im 15,6-Zoll-Format mit dem hauseigenen biometrischen Authentifizierungssystem PalmSecure ausgestattet. Die mobile Workstation beinhaltet außerdem die aktuellste Generation der »Intel-E3-1500M-v6«-Prozessorfamilie, die neuesten professionellen Nvidia-Quadro-Grafikkarten mit bis zu 1.024 CUDA-Kernen sowie einen Port Replikator, der mit sieben Lifebook-Modellen von Fujitsu kompatibel und somit ideal für Shared-Desk-Umgebungen geeignet ist.

Übersicht