Fujitsu erweitert Lifebook-Reihe: Fujitsu zeigt zwei neue Lifebooks

Fujitsu hat zwei neue Business-Notebooks seiner »Lifebook«-Serie vorgestellt. Die ultramobilen Geräte sind mit erweiterten Sicherheits-Features und langen Akkulaufzeiten für mobile Business User optimiert.

»Lifebook U937«
(Foto: Fujitsu)

Der japanische Hersteller Fujitsu hat zwei neue Modelle seiner »Lifebook«-Serie präsentiert. Das neue Vorzeigemodell des Herstellers ist das »Lifebook U937« mit einem Gewicht von nur 920 Gramm. Das ultramobile Business-Notebook ist mit der siebten Generation der Intel Core i7 Prozessoren, 13,3 Zoll Touch-Display, SSDs, 4G/LTE-Fähigkeit und Microsoft Windows 10 Pro besonders für die mobilen Mitarbeiter geeignet, die mehr als ein Tablet benötigen.

Für höchsten Schutz hat der Hersteller das Lifebook U937 standardmäßig mit biometrischer Sicherheitstechnologie ausgestattet: Der Nutzer kann sich entweder mit einem Fingerabdruckscanner oder dem »Fujitsu PalmSecure«-Venenscanner identifizieren. Zusätzlichen Schutz bieten der integrierte SmartCard Reader und die TPM 2.0 Verschlüsselung. Das solide Gehäuse aus Magnesium sorgt dafür, dass das nur 15,5 Millimeter dünne Gerät auch von außen ausreichend geschützt ist.

Trotz der ultramobilen Bauweise muss der Nutzer weder beim Funktionsumfang noch bei der Laufzeit Abstriche machen. Das Notebook hat eine Akkulaufzeit von elf Stunden und bietet eine Reihe an Schnittstellen, unter anderem LAN- und HDMI-Anschluss sowie integriertem WLAN/WWAN und Bluetooth. Dank USB Typ-C Port-Replikator lassen sich zudem ein externes Display, Maus, Keyboard oder weiteren Peripheriegeräte anschließen.

Übersicht