Konsolidierung in der Distribution: Käufer für Westcon-Comstor gesucht

Für den krisengeschüttelten Distributor Westcon-Comstor sucht Datatec einen Käufer. Die Muttergesellschaft will mindestens 800 Millionen US-Dollar erzielen. Es gibt bereits erste Interessenten für Ciscos wichtigsten Distributor.

Mindestens 800 Millionen Dollar soll Ciscos wichtigster Distributor kosten
(Foto: Westcon Comstor)

Seit Jahresbeginn wird spekuliert, wann und vor allem an wen Datatec seine Beteiligung an Westcon-Comstor verkauft. Nun hat die Muttergesellschaft ihre Verkaufsabsichten offiziell bekannt gegeben und einen Preis genannt. Für wesentliche Teile des global tägigen Value Ad Distributors will Datatec mindestens 800 Millionen US-Dollar erzielen.

Medienberichten zufolge sollen die VAD-Wettbewerber Synnex und Avnet Electronics als Käufer von Westcon-Comstor in Frage kommen. Zuletzt hatte der VAD einen Jahresumsatz von 4,9 Milliarden Dollar erzielt. Im vergangenen halben Jahr zum Ende August 2016 sanken die Erlöse um zehn Prozent auf 2,26 Milliarden Dollar. Das operative Ergebnis (Ebitda) ging sogar um 18 Prozent auf knapp 43 Millionen Dollar zurück.

Der auf globale Hersteller konzentrierte VAD, Hauptkunde ist Cisco, kämpft mit den Folgen einer misslungenen SAP-Integration. Einzelne Bereiche bei Westcon-Comstor wie Unified Communication oder das Geschäft mit Rechenzentren, beides Wachstumsbereiche im IT-Markt, laufen schlecht und verzeichnen zweistellige Umsatzeinbußen, berichtet CRN in den USA.