OLED-Displays: LG präsentiert weltgrößte Videowall

In Dubai hat LG ein neues Projekt verwirklicht: Die weltgrößte Videowall mit insgesamt 820 OLED-Bildschirmen.

(Foto: LG)

LG hat in Dubai eine neue Signage-Videowand enthüllt. Das Besondere: Sie hat eine Fläche von 50 x 14 Metern und ist damit nicht nur die größte OLED-Bildschirmfläche der Welt, sondern auch die größte High-Definition (HD)-Videowall weltweit. Sie wurde mit 820 »Open-Frame-OLED-Panels« (OFOP) von LG erstellt. Jedes einzelne Display bietet mehr als zwei Millionen Bildpunkte – insgesamt sorgen 17 Milliarden einzelne Pixel für optimale Bilder. Standort ist über einem Aquarium in der Dubai Mall neben dem Wolkenkratzer Burj Khalifa.

Die OFOPs von LG wurden gewählt, da der gebogene Formfaktor des Displays den Wellen des fließenden Wassers folgt. Darüber hinaus können diese sowohl in konvexen als auch in konkaven Kurven sowie im Quer- als auch im Hochformat modelliert werden. So lassen sie sich nach Angaben des Herstellers jedem öffentlichen und privaten Raum optimal anpassen. LG ist für das Rekordprojekt eine Partnerschaft mit Emaar Entertainment, dem Betreiber des Dubai Aquariums, eingegangen. »Dieses Pionier-Projekt in Dubai ist ein Beispiel dafür, wie LG Digital Signage Produkte einen Raum harmonisieren und dabei zusätzlich eine innovative Lösung darstellen, nach denen B2B-Kunden heute zunehmend verlangen. Daher passt es auch perfekt, dass diese einzigartige Bildschirmfläche in der größten Mall der Welt neben dem weltweit höchsten Gebäude installiert ist«, erklärt Kwon Soon-hwang, Leiter des Geschäftsbereiches Information Display bei LG Home Entertainment.