3D-Druck in der Medizintechnik: Die BG Unfallklinik druckt Brüche

In der BG Unfallklinik in Frankfurt hilft ein 3D-Drucker den Ärzten seit heute bei der Vorbereitung auf die Operation komplizierter Brüche.

(Foto: dpa)

Ein neuer 3D-Drucker erstellt in der BG Unfallklinik in Frankfurt Modelle von komplizierten Brüchen. Damit sollen sich Ärzte besser auf eine Operation vorbereiten können. Die Klinik hat das Gerät und weitere Neuanschaffungen am heutigen Montag vorgestellt. In der Unfallmedizin gibt es ein solches Gerät nach Angaben der Klinik in Hessen kein zweites Mal. »Auch für die Ausbildung ist das hilfreich, um jungen Kollegen am 3D-Modell operative Verfahren erklären zu können«, sagte der Ärztliche Direktor der Klinik, Prof. Reinhard Hoffmann.