Enge Technik-Kooperation:
1&1 verstärkt die Zusammenarbeit mit Intel

von Folker Lück (folker.lueck@crn.de)

12.10.2012

Die 1&1 Internet AG arbeitet jetzt noch enger mit dem Hersteller Intel zusammen. Künftig soll stets die aktuellste Intel-Technologie für das dedizierte Server-Portfolio von 1&1 zur Verfügung stehen.

1&1-Firmenzentrale in Montabaur: Kooperation mit Intel wird ausgebaut. (Foto: 1&1)

Als erstes Ergebnis der intensivierten Partnerschaft führt 1&1 jetzt mit dem »XL 12i« und dem »XXL 24i« zwei Servermodelle ein, die auf aktuellen »Intel Xeon E5« Prozessoren basieren. Im Vergleich zu ihren Vorgängern, dem »XL 8i« und dem »AMD XXL 24«, haben die beiden neuen Server von 1&1 deutlich mehr Power. Eine Preiserhöhung soll es dennoch nicht geben.

Herzstück der Server sind die Intel Xeon-Prozessoren »E5-2640« und »E5-2440«. Sie eignen sich speziell für Businesskunden, die für Web-Projekte einen zuverlässigen Rechner benötigen. Der »XL 12i« kann auf eine Taktfrequenz von 2,5 GHz (bis zu 3,0 GHz mit Turboboost), 6 Kerne (12 virtuelle mit Hyperthreading), 32 Gigabyte RAM und eine 2 x 2 Terabyte große Festplatte zurückgreifen. Der »XXL 24i« ist mit einer Taktfrequenz von 2,4 GHz (maximal 2,9 GHz), 2 x 6 Kernen (2 x 12 virtuelle), 48 Gigabyte RAM und 3 x 2 Terabyte Festplattenplatz ausgestattet.

»Die neuen Servermodelle sind für die Bedürfnisse unserer Hauptzielgruppe, kleine und mittelständische Unternehmen, hervorragend geeignet. Ich kann mir gut vorstellen, dass wir künftig noch stärker Synergien nutzen und weiteres Intel-Know-how in unsere Angebote einfließt«, betont 1&1-Vorstandssprecher Robert Hoffmann

Zur Einführung der neuen Server gibt es bei Bestellung bis 31.10.2012 den »XL 12i« im Rahmen einer Sonderaktion derzeit mit 50 Prozent Ersparnis in den ersten drei Monaten.

Verwandte Artikel