Tablet-Preise mit Windows 8:
Asus: Das sollen die Surface-Tablets kosten

von Lars Bube (lbube@weka-fachmedien.de)

21.09.2012

Eine angeblich von Asus stammende Präsentationsfolie gibt interessante Einblicke in die Preise für die auf der IFA vorgestellten Tablet-Modelle mit Windows 8. Ähnlich wie bei Microsoft selbst sind die Preise mit 600 bis 1300 Dollar alles andere als günstig.

Keine Beiträge im Forum. » Diskussion starten!

(Bild: Asus)

Während Microsoft und seine Hardware-Partner sich bisher offiziell noch ziemlich bedeckt mit Details zu neuen Tablet-PCs mit Windows 8 Betriebssystem halten, lassen erste Blicke auf mögliche Preisvorstellungen inzwischen eine klare Richtung erkennen: Die Windows-Tablets werden demnach wohl deutlich mehr kosten als ihre Andoid-Konkurrenz und sogar meist teuerer sein als Apples iPad. Diese Einschätzung bestätigt jetzt auch ein Papier das auf Zdnet [1] publiziert wurde und das eine interne Präsentationsfolie von Asus sein soll. Darin werden unter anderem die geplanten Verkaufspreise für die drei auf der IFA vorgestellten Asus-Tablets Vivo Tab, Vivo Tab RT und Taichi (Hybrid) genannt.

Demnach würde bereits das günstigste Modell Asus Vivo Tab RT mit mindestens 599 Euro zu Buche schlagen. Dafür gibt es ein Tablet mit 10,1 Zoll (Super IPS+) Display, Nvidia Tegra 3 Vierkern-Prozessor und als Betriebssystem Microsofts Tablet-Version Windows 8 RT. Ab 799 Euro soll das Vivo Tab verkauft werden, das über ein 11,6 Zoll großes (Super IPS+) Display verfügt und von einer Intel Atom Z2760 CPU angetrieben wird. Noch einmal deutlich teurer werden die Taichi-Modelle, die eine Art Hybrid aus Notebook und Tablet sind. Dazu bringen sie unter anderem ein doppelseitiges 11,6 dual Full HD IPS Display mit, das eine Auflösung von 1920x1080 Bildpunkten liefert. Als Motor dient ein starker Notebookprozessor aus Intels Core i7 Ivy Bridge Familie. Darüber hinaus gibt es bei Taichi noble Extras wie ein IcePower Soundsystem von Bang & Olufsen. Mit dieser Ausstattung liegt auch der Preis auf dem Niveau eines ordentlichen Ultrabooks: 1.299 Euro müssen laut der Folie für das einfachste Taichi-Modell über die Ladentheke wandern.

Während die meisten Analysten bislang eher damit gerechnet hatten, dass Microsoft und seine Partner versuchen werden, ihre Windows 8 Tablet-PCs über den Preis in den Markt zu drücken, zeichnet sich nun immer mehr ab, dass diese Erwartung völlig falsch sein könnte. Im Gegenteil sind die bisher bekannt gewordenen Preise alle deutlich höher als für Android.Tablets und oft auch als das von vielen bereits als zu teuer eingeschätzte iPad von Apple.

[1] http://www.zdnet.com/asus-windows-8-tablet-pricing-comes-in-high-demand-likely-low-7000004378/

Verwandte Artikel