Neue iPods:
Große Zwerge und neues touch-Design

von Elke von Rekowski (rekowski@tellyou.de)

14.09.2012

Neben der lang erwarteten Vorstellung des iPhone 5 ist die Präsentation der neuen iPods (fast) untergegangen. Dabei hat vor allem der neue iPod touch jede Menge Neues zu bieten. Auch der neue Nano kann sich sehen lassen.

Der neue iPod touch (Foto: Apple).

Der iPod touch der fünften Generation besteht aus farbig eloxiertem Aluminium und hebt sich damit endlich einmal optisch vom iPhone ab und rückt beim Design näher an seinen kleinen Bruder Nano, den es bereits seit geraumer Zeit mit farbigem Alu-Gehäuse gibt. Fünf Farben stehen zur Auswahl: neben schwarz und weiß, gibt es den Player in grün, rot und blau. Mit einem Gewicht von weniger als 90 Gramm und rund sechs Millimeter Gehäusedicke ist der iPod touch leichter und schlanker als sein Vorgänger. Daran ändert auch das Vier- Zoll-Retina-Display nichts, über das er ebenso wie das neue iPhone verfügt. des neuen iPhones spendiert wurde. auch der seit 2003 in iPods eingesetzte Dock Connector gegen den neuen, digitalen Lightning Connecter ausgetauscht. Der ist wesentlich kompakter als der bisherige Dock-Anschluss und erlaubt außerdem die Übertragung digitaler Signale.

Aufwendiger als beim Vorgänger-Modell kommt jetzt die Fünf-Megapixel-Kamera daher, die mit verbessertem Linsensystem, LED-Blitz und Hybrid Infrarot Filter sowie mit Gesichtserkennung ausgestattet ist. Auch auf die Sprachassistentin Siri müssen die Anwender beim neuen touch nicht verzichten.

Der neue iPod touch arbeitet mit iOS 6 und bringt einen leistungsstarken Prozessor mit, durch den zum Beispiel das Streamen von HD-Videos via AirPlay anstandslos funktioniert Trotzdem soll die netzunabhängige Laufzeit für Videos rund sieben Stunden betragen, beim Musikhören eine Akkuladung sogar bis zu 40 Stunden halten.

Der Zwerg wird (wieder) groß

Der neue iPod nano (Foto: Apple).

Der neue IPod nano fällt bereits durch seine Abmessungen auf. Er wirkt rund doppelt so groß wie sein direkter Vorgänger. Dank 2,5 Zoll Display ist er nun auch besser zu bedienen und die Darstellung ist deutlich übersichtlicher. Das Display unterstütztMulti-Touch Gesten, wodurch einige Bedienabläufe sehr intuitiv durchgeführt werden können. Er wirkt fast wie eine geschrumpfte Ausgabe des iPod touch. Das Gehäuse ist wie gewohnt in Alu ausgeführt, die in verschiedenen Farben verfügbar ist. Auf der Unterseite ist der gleiche Lightning Connector integriert,wie er schon bei beim neuen iPhone 5 und beim iPod touch zu finden ist.

Besonders bei kompakten Geräten ist der neue Anschluss sinnvoll, weil er aufgrund der kleinen Bauweise im inneren des iPod mehr Platz für andere Komponenten übrig lässt. Dank Bluetooth 4.0 Unterstützung kann er hervorragend mit entsprechenden Soundsystemen betrieben werden, so dass der lästige Kabelanschluss entfallen kann. Geliefert wird er mit neuen Ohrhörern, den EarPods, die selbst bei unterschiedlichen Ohrformen immer einen guten Sitz garantieren sollen.

Der neue iPod touch lässt sich in den Farben Pink, Gelb, Blau, Weiß und Silber, Schwarz und Graphit 319 Euro (inkl. MwSt.) für das 32GB-Modell und für 419 Euro (inkl. MwSt.) für das 64GB-Modell vorbestellen. Der iPod nano ist im Oktober in Pink, Gelb, Blau, Grün, Lila, Silber und Graphit für 169 Euro (inkl. MwSt.) für das 16GB-Modell erhältlich.

Verwandte Artikel