Kein Glück an der Börse:
Facebook-Aktie fällt auf Rekordtief

von Lars Bube (lbube@weka-fachmedien.de), David Mellein

17.08.2012

Neuer negativ Rekord der Facebook-Aktie: Am Donnerstag fiel das Papier um 7 Prozent auf bis zu 19,69 Dollar und damit nochmals 13 Cent unter den bisher niedrigsten Kurs.

Keine Beiträge im Forum. » Diskussion starten!

(Bild: Schulz-Design, Fotolia)

Die Aktie von Facebook stellt dieser Tage einen Rekord nach dem anderen auf. Allerdings sind es keine Rekorde über die sich die Anleger freuen dürften. Am Donnerstag fiel das Papier im frühen New Yorker Handel auf 19,69 Dollar (16 Euro). Die Aktie fiel somit um weitere 7 Prozent und liegt nun 13 Cent unter dem bisher niedrigsten Kurs.

Setzt sich diese Entwicklung fort, könnten bis zu 270 Millionen zusätzliche Aktien der Social Media Plattform auf den Markt drängen. Zum Vergleich: Beim Börsengang selbst waren im Mai 421 Millionen Aktien verkauft worden. Auf Grund des neuen Rekordtiefs kommen immer mehr Zweifel am Facebook-Geschäftsmodell auf. Das größte Problem stellt die Tatsache da, dass immer mehr User Facebook mit ihren Smartphones nutzen. Auf den kleinen Bildschirmen ist allerdings kaum Platz für Werbung – der Haupteinnahmequelle von Facebook. Von den 955 Millionen Nutzern kommunizieren bereits über die Hälfte mobil mit ihren Freunden und Bekannten.

Verwandte Artikel