Gartner-Prognose für 2012:
Dafür geben IT-Verantwortliche Geld aus

von Ulrike Garlet (ulrike.garlet@crn.de)

24.07.2012

Nach der Prognose von Gartner werden die IT-Ausgaben im laufenden Jahr langsamer wachsen als im Jahr 2011. Nicht überall allerdings bremst die Krise das Wachstum aus. Einige Bereiche der IT-Branche bleiben auf der Überholspur.

Keine Beiträge im Forum. » Diskussion starten!

Unternehmen geben 2012 weniger für IT aus, Foto: Gina Sanders/Fotolia

Im laufenden Jahr werden dem Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Gartner zufolge weltweit 3,6 Billionen Dollar für IT ausgegeben. Das entspricht einem Anstieg von drei Prozent zum Vorjahr. Die Analysten von Gartner haben ihre Prognose damit leicht angehoben. Im Vorquartal waren sie nur von einem Wachstum von 2,5 Prozent für das Jahr 2012 ausgegangen.

Einen Lichtblick sehen die Analysten von Gartner vor allem im Markt für Public Cloud Services. Für Public Cloud-Anwendungen haben Unternehmen im Vorjahr 91 Milliarden Dollar ausgegeben, 2012 dürften es bereits 109 Milliarden sein. Bis zum Jahr 2016, so die Prognose von Gartner, werden Ausgaben für die Public Cloud ein Volumen von 207 Milliarden Dollar erreichen.

Serviceumsatz kommt nicht voran

Die Umsätze im Servicegeschäft wachsen kaum, Foto: fotogestoeber/Fotolia

Die weltweiten Ausgaben für IT-Services werden nach der Prognose von Gartner im laufenden Jahr bei 864 Milliarden Dollar liegen. Das entspricht einem Wachstum von 2,3 Prozent.

Der Markt für Telekommunikations-Services wird mit einem Volumen von 1,67 Billionen Dollar auch 2012 der größte Ausgabenblock im Gesamtmarkt bleiben. Allerdings erwarten die Gartner-Analysten nur ein Wachstum von 1,4 Prozent für 2012. Im Vorjahr waren IT-Services noch um 7,7 Prozent und Telekom-Services um 6,0 Prozent gewachsen.

Telekom-Equipment gefragt

Das Geschäft mit Telekom-Hardware wächst weiter, Foto: M.Jenkins/Fotolia

Am schnellsten dürfte sich in diesem Jahr der Markt für Telekom-Equipment mit einem Wachstum von 10,8 Prozent entwickeln. Die Analysten von Gartner gehen von einem weltweiten Volumen von 377 Milliarden Dollar aus. Im Vorjahr war der Markt für Telekommunikationsausrüstung allerdings noch um 17,5 Prozent gewachsen.

Im Geschäft mit IT-Hardware werden in diesem Jahr 420 Milliarden Dollar bei einem Wachstum von 3,4 Prozent erwirtschaftet werden, im Markt für Enterprise Software 281 Milliarden bei einer Wachstumsrate von 4,3 Prozent.

Verwandte Artikel