Samsung baut Marketing um

von Nadine Kasszian (nadine.kasszian@crn.de)

27.01.2010

Elektronik-Riese Samsung will seine Strukturen im Marketing stärker vereinheitlichen. Die Marketing-Verantwortlichen werden aus den einzelnen Abteilungen abgezogen und unter einem Dach gebündelt. Nur für die Printing- und TK-Disvisions ändert sich erstmal nicht viel.

Samsung Deutschland startet mit einer neuen Marketing Struktur ins Jahr 2010. Das Marketing wird künftig zentral unter einem Dach gebündelt und die Marketing-Verantwortlichen der einzelnen Divsions in einer Abteilung zusammengeführt, die von Georg Rötzer geleitet wird. Die einzigen Abteilungen, die weiter autark arbeiten sind die Printing- und TK-Divison. Die Marketings-Verantwortlichen dort werden nur bei Messen wie der IFA oder Roadshows ins Boot geholt.

Die Verantwortlichkeiten innerhalb des Corporate Teams wurden außerdem neu geordnet. Mario Dzajic, der zuvor für das Channel Marketing im CE-Bereich verantwortlich gezeichnet, hat, steuert jetzt als Manager Channel Marketing den Unternehmensauftritt im Handel, bei Retail- und Sponsoringaktivitäten sowie Events und Messen. Ab sofort führt Anette Miksch (Manager Marketing Communication) den Werbeetat, während Katja Meincke (Manager PR) sämtliche PR-Aktivitäten leitet.

Simone Rohles (Manager Strategic Planning) verantwortet die strategische Markenplanung, Dr. André Schneider (Head of Product Strategy) lenkt die Produkt- und Content-Strategie in Deutschland und Silke Cosetta (Manager Online Marketing) ist für die Online-Kommunikation verantwortlich. Das Team wurde auf aktuell 30 Mitarbeiter verstärkt.