3D inklusive: Benq mit neuen Business-Projektoren

Drei neue DLP-Projektoren für den Business- und Education-Bereich hat Benq jetzt herausgebracht. Die Geräte sind mit 3D-Technologie ausgestattet.

Benq zeigt drei neue Projektoren für den Business-Einsatz (Herstellerfoto).

Das integrierte Synchronisierungssystem DLP Link ermöglicht dem Hersteller zufolge ein gutes Zusammenspiel zwischen der optional erhältlichen Shutterbrille und dem Projektor, ohne dass zusätzliche Sender oder Geräte erforderlich sind.

Das Modell »MW519« hat eine WXGA-Auflösung von 1.280 x 800. Der empfohlene Verkaufspreis für dieses Gerät liegt bei 649 Euro (inkl. MwSt.). Der »MX518« zum empfohlenen Verkaufspreis Preis von 579 Euro (inkl. MwSt.) verfügt über eine XGA Auflösung von 1.024 x 76.8 und das mit 359 Euro (inkl. MwSt.) preisgünstigste der drei Modelle ist der »MS517«, der eine SVGA Auflösung von 800 x 600 darstellen kann. Mit 2800 ANSI Lumen und einem Kontrastverhältnis von 13.000:1 sollen sich die neuen Projektoren besonders für den Einsatz in Umgebungen eignen, die nicht abgedunkelt werden können. Blu-ray-Player oder HD-TV-Receiver können über den integrierten HDMI-Anschluss an jedes der Modelle angeschlossen werden. Ein Zwei-Watt-Lautsprecher unterstützt die Projektion auf Wunsch mit Sound.

Alle Geräte erfüllen laut Hersteller neueste EU Energie-Norm und verbrauchen im Standby-Modus weniger als 0,5 Watt Strom. Dazu verfügen die Projektoren über eine Sparfunktion verfügen, die die Lampenleistung individuell an den Bedarf anpasst. Die Lebensdauer der Lampe beträgt im Eco-Modus bis zu 6.500 Stunden.