Zertifizierung nach strengeren Kriterien: Kyocera hat 82 umweltfreundliche Händler

Druckerspezialist Kyocera hat 82 Händler als »Green IT Partner« zertifiziert. Der Hersteller hat nach zwölf Kategorien bewertet und verschärfte Kriterien angesetzt.

Foto: Pixelot, Fotolia

Kyocera Document Solutions hat Fachhandelspartner nach zwölf umweltfreundlichen Gesichtspunkten zertifiziert. Insgesamt 82 Händler inklusive ihrer angeschlossenen Filialen und Niederlassungen dürfen nun den Titel »Kyocera Green IT Partner« tragen. Neben umweltbewusstem Verhalten sowie der Nutzung von ressourcenschonendem Büro-Equipment gehörte auch die Kommunikation des Programms »Kyocera print green« zum Kriterienkatalog.

»Das Bewusstsein in der Wirtschaft für nachhaltige Technologien steigt. Immer mehr Unternehmen erkennen, dass Umweltschutz auch einen wirtschaftlichen Mehrwert bietet. Mit dem Label ‘Green IT Partner‘ können unsere Fachhändler zeigen, dass sie sich aktiv für den Schutz der Umwelt engagieren», erklärt Daniela Matysiak, Spezialistin Umwelt und Gerätesicherheit bei Kyocera Deutschland GmbH, den Hintergrund des Zertifizierungsprozesses. Dieser wurde im Jahr 2009 zum ersten Mal angestoßen. Jetzt hat der Hersteller die Kriterien noch einmal verschärft.

So wurden die Händler auf Basis von zwölf Kategorien bewertet. Dazu gehörte unter anderem die Frage nach der eigenen Umweltpolitik des jeweiligen Händlers: Erhalten Mitarbeiter eine Unterweisung in Bezug auf umweltbewusstes Verhalten? Gibt es im Unternehmen eine niedergeschriebene Umweltpolitik? Greift das Unternehmen bei der Energieversorgung auf regenerative Quellen zurück oder gibt es Maßnahmen, den Fuhrpark zu optimieren? Dies sind einige Fragen, die es zu beantworten galt. »Mit der Verschärfung der Kriterien können unsere Partner belegen, dass sie ihr eigenes Engagement kontinuierlich verbessern«, so Matysiak.

Zudem wurde abgefragt, wie die Fachhändler ihre Kunden über dieses Programm informieren.