Umkämpfter Markt erzwingt Akquisition: Xerox wird von Fujifilm übernommen

Xerox hat seine Übernahme durch Fujifilm bekanntgegeben. Tausende Arbeitsplätze sollen wegfallen.

(Foto: Xerox)

Das amerikanische Traditionsunternehmen Xerox bekommt japanische Eigentümer. Xerox wird komplett in ein bereits bestehendes Gemeinschaftsunternehmen mit Fujifilm eingebracht, wie die Firmen am Mittwoch mitteilten. Fuji Xerox ist auf Kopierer und Druck-Dienstleistungen spezialisiert, das Geschäft leidet darunter, dass in Firmen immer mehr papierlos gearbeitet wird. Mit dem Zusammenschluss sollen bei Fuji Xerox 10.000 Arbeitsplätze gestrichen werden, hieß es.

Xerox war zuletzt an der Börse gut acht Milliarden Dollar wert. Die Firma war dank der Entwicklung des Fotokopierers zu einem der bekanntesten US-Unternehmen geworden. Um neue Geschäftsbereiche zu erschließen, gründete Xerox das Forschungszentrum Parc, an dem unter anderem Laserdrucker und die Computermaus erfunden wurden. Der Konzern kam am Ende jedoch nicht aus der Bürotechnik-Nische heraus.