Niedrige Druckkosten: Erster MFP mit Original-Toner von Avision

Mit seinem ersten MFP mit Original-Toner will Avision vor allem bei den Betriebskosten, aber auch beim Funktionsumfang überzeugen.

Leistungsstarker Dokumentenscanner

Der ADF-Einzelblatteinzug soll den AM3021A auch zu einem leistungsstarken Dokumentenscanner für die Bewältigung umfassender Digitalisierungsaufgaben machen. Farbige Vorlagen können in einer maximalen Auflösung von 1.200 dpi in Farbe und in einer Geschwindigkeit von 20 Seiten pro Minute gescannt werden. Das monatliche Durchsatzvolumen liegt laut Avision bei rund 15.000 Seiten, wobei die Papierkapazität des Hauptfachs 250 Seiten beträgt. Für mehr Produktivität soll die Möglichkeit sorgen, eingescannte Dokumente direkt auf einem Netzwerkordner oder USB-Stick abzulegen oder in einer E-Mail zu versenden.

Anfang 2018 soll der MFP von Avision optional auch mit einem Fax-Modul erhältlich sein. Avision gewährt auf den AM3021A eine Garantie von zwei Jahren. Davon ausgenommen sind Verbrauchs- und Verschleißteile wie Toner oder die Trommel-Einheit.

Ohne Faxmodul ist der AM3021A ab Ende Oktober zu einem empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 349 Euro verfügbar. Der Toner für 5.000 Seiten soll laut Avision 99,90 Euro für Endkunden kosten. Der UVP der 12k-Trommel-Einheit beträgt 94,90 Euro.

Übersicht