Benq: Business-Projektor mit flexiblen Installationsmöglichkeiten

Der neue Beamer von Benq hat eine Leuchtkraft von 5.000 ANSI- Lumen. Die Funktionen »vertikaler Lens Shift« und »Zoom« sollen die Installation erleichtern und eine größere Flexibilität bei der Platzierung des Projektors ermöglichen.

(Foto: Benq)

Mit dem »MH760« erweitert Benq sein Portfolio im Bereich der Business-Projektoren. Er löst in Full-HD mit 1.920 x 1.080 Pixeln im 16:9-Format auf. Dank einer Lichtstärke von 5.000 ANSI-Lumen eignet sich der ­Beamer für Präsentationen in mittelgroßen Konferenzräumen. Auch für den Einsatz an ­wechselnden Veranstaltungsorten ist das Gerät mit einem 1,3-fachen Zoom und der Schnellkühl-Funktion gerüstet. Über LAN ist der MH760 kompatibel mit Projektor-Steuerungssystemen wie Crestron, AMX und PJ-Link und kann deshalb laut Hersteller leicht in bestehende Netzwerkinfrastrukturen integriert werden.

Die »Multifunktions-Admini­strator (MDA)«-Software bietet eine zentrale Multiprojektor-Verwaltung. Damit können Beamer in öffentlichen Räumen, Institutionen und Unternehmen ferngesteuert ein- und ausgeschaltet werden. Laut Hersteller spart der Anwender mit diesem Management-System bereits Zeit bei der Einrichtung.

Das symmetrisch zentrierte Objektivdesign soll zudem eine einfache Installation des Projektors ermöglichen, ohne spezielle Berechnungen oder Einstellungen. Für ein optimal ausgerichtetes Bild bringt der MH760 einen Regler zur vertikalen Objektivverschiebung mit. Kleinere Fehl-ausrichtungen bei der Projek-torinstallation können damit ausgeglichen werden. Diese Einstellmöglichkeit befindet sich neben dem Objektiv und ermöglicht eine vertikale Linsenbewegung innerhalb des Rahmens. Zusätzlich ist der MH760 mit
einem zweidimensionalen »Keystone«-Korrekturbereich von plus/minus 30 Grad horizontal und vertikal ausgestattet. Für drahtloses Präsentieren sind »Full-HD-Wireless«-Präsentationslösungen optional erhältlich, wie »Insta Show« oder ein »Q Cast-Dongle«.

Eine Revisionsklappe auf der Oberseite des MH750 bietet einfachen Zugriff auf die Lampe. Damit soll eine Wartung jederzeit möglich sein. Der Beamer muss dafür nicht aus der Deckenhalterung entfernt werden. Der Projektor verfügt über einen HDMI-Anschluss ist zudem 3D-fähig.
Der MH760 ist ab sofort bei Also, Api, Bluechip, Caseking, Celexon, Computation, Ingram Micro, Kern & Stelly, Systeam und Tech Data erhältlich. Er soll 1.899 Euro (UVP) kosten.