Photokina: Neuer Termin, neuer Turnus: Weltgrößte Fotomesse stellt sich neu auf

Auch die weltweit größte Fotomesse Photokina reagiert auf den digitalen Wandel der Branche mit einer Neupositionierung. Ab 2018 findet die Photokina zudem jedes Jahr statt. Der Termin wird vom Herbst in den Frühling vorverlegt.

(Foto: Koelnmesse)

Die massiven Auswirkungen der Digitalisierung auf alle Branchen zwingen auch die Veranstalter der großen Leitmessen dazu, ihre Messekonzepte zu überdenken. Nachdem dieses Jahr bereits die Cebit eine Neuausrichtung beschlossen hat (CRN berichtete), haben jetzt auch die Veranstalter der Photokina auf den digitalen Wandel reagiert, der die Imaging-Branche wie kaum eine andere betrifft.

Der weltweit größte Fotoevent wird ab 2018 nicht mehr wie bisher alle zwei Jahre stattfinden, sondern im jährlichen Turnus. Die Dauer der Messe wird dann von bisher sechs auf nur noch vier Tage verkürzt. Außerdem wird der Termin vom Herbst in den Frühling vorgezogen. 2018 findet die Photokina zum letzten Mal im September - vom 26. bis 29. September – statt. Ab 2019 wollen die Messeausrichter, die Kölnmesse und der Photoindustrie-Verband (PIV), Termin dann auf den Mai vorziehen. Die genauen Tage stehen noch nicht fest.

Übersicht