Optoma: Neue Projektoren für Business und Heimkino

Projektoren stellen eine Alternative zu statischen Monitoren dar. Ob Laserprojektoren oder Produkte mit Darbee-Visual-Presence-Technologie, Hersteller Optoma hat neue Projektoren entwickelt, die sich im Businessumfeld vielfältig einsetzen lassen. CRN stellt die neuesten Modelle vor.

(Foto: Optoma)

Mit der »400UST«-Serie präsentiert Optoma vier neue Proccene-Ultrakurzdistanz-Laserprojektoren. »ZH400UST« und »ZH400UST/i« kommen in einer Full-HD-Auflösung mit 1.080 x 1.920 Pixeln, die beiden Modelle »ZW400UST« und »ZW400UST/i« liefern eine WUXGA-Auflösung mit 1.200 x 1.920 Pixeln. Alle Modelle sollen mit 4.000 Ansi Lumen strahlen. Eine Laserlichtquelle verspricht eine konstant hohe Helligkeit mit bis zu 20.000 Stunden ununterbrochenem Betrieb im Full-Brightness-Modus und optimaler Farbwiedergabe. Die IP5X-Zertifizierung soll zudem die Staubresistenz der Projektoren dokumentieren.

Alle Modelle bieten verschiedene Ausrichtungsmöglichkeiten, wie Portraitmodus und Bodenprojektion, an. Dadurch eignen sie sich auch als Digital-Signage-Lösung auf kleinem Raum, wie zum Beispiel in Schaufenstern oder als Retail-Displays. James Fursse, VSS Technical Product Manager bei Optoma EMEA erklärt: »Die Modelle der 400UST-Serie sind die hellsten und leichtesten Ultrakurz-distanzprojektoren in ihrer Kategorie. Das Projektionsverhältnis von 0,25 bei dem 1080p-Modell ZH400UST sowie dessen kompaktes Chassis und vielseitige Installationsmöglichkeiten machen es zum Vorzeige-Projektor für Digital-Signage-Lösungen.«

Alle Projektoren sind ab sofort über Ingram Micro und Celexon erhältlich. Der ZW400UST soll 3.399 Euro (UVP) und der ZW400USTi 3.799 Euro kosten. Die UVP für den ZH400UST liegt bei 4.399 Euro und für den ZH400USTi bei 4.899 Euro.

Übersicht