AOC: Gaming Monitor mit 2.000 Millimeter-Kurve

Der neue Premium-Gaming-Monitor von AOC bietet ein stark gebogenes Display für ein optimales Sichtfeld. Die geringe Krümmung sorgt für ein neues Spielerlebnis.

(Foto: AOC)

Mit dem »AG352QCX« bietet AOC einen neuen 35-Zoll-Gaming-Monitor im Ultra-Wide-Format. Das gebogene Display hat einen Radius von 2.000 Millimetern, die sich daraus ergebende starke Krümmung deckt laut Hersteller den Großteil des Sichtfeldes ab und sorgt damit für eine neue Tiefenwahrnehmung und virtuelle Realität.

Zudem punktet der AG352QCX mit einer Bildwiederholrate von 200 Hertz, die Bewegungsunschärfe und Schlieren komplett eliminiert. Dazu tragen auch die Adaptive-Sync-Technologie sowie der Low-Input-Lag-Modus und »Shadow Control« bei. Während der AOC »Low-Input-Lag-Modus« dafür sorgt, dass die Bildverarbeitung des Monitors auf ein Minimum reduziert wird und so die Eingaben mit Maus, Tastatur oder Gamepad direkt umgesetzt werden, erhellt »Shadow Control« dunkle Bereiche ohne den Rest des Bildes anzupassen. Um die Reizung der Augen zu verringern, reduziert die »Flicker Free«- Technologie das Bildflackern und die Low-Blue-Light-Technologie die fürs Auge potentiell schädlichen blauen Lichtwellen.

Ein weiteres komfortables Feature ist die AOC »Ergo Base«. Der Standfuss ist höhenverstellbar und lässt sich neigen als auch drehen. Für Individualität sorgt die LED-Beleuchtung auf der Rückseite des Monitors. Sie in kann in den Farben rot, grün, blau oder weiß erstrahlen, die Helligkeit lässt sich in drei Stufen anpassen.

Der AOC AG352QCX ist ab Dezember im Handel erhältlich. Der UVP beträgt 799 Euro.