Intelligente Displays: NEC kooperiert mit Raspberry Pi

Raspberry Pi und NEC Display Solutions arbeiten künftig zusammen und erweitern ihr Portfolio um intelligente Bildschirme. Die neuen Large-Format-Displays mit dem Mini-Computer sollen bereits ab Januar 2017 verfügbar sein.

(Foto: NEC)

Erstmals arbeiten ein Display-Hersteller und die Entwickler des Raspberry Pi zusammen. NEC Display Solutions will mit der Kooperation einen offenen, modularen Plattform-Ansatz verfolgen. Künftig sollen so Raspberry-Pi-Rechner in die professionellen Large-Format-Displays der Serien P und V des Unternehmens integriert werden.

Der ursprüngliche Raspberry Pi wurde entwickelt, um grundlegende Computerkenntnisse an Schulen und in Entwicklungsländern zu vermitteln. Das aktuelle Modul »Raspberry Pi 3« ist laut Hersteller äußerst leistungsfähig und verfügt über umfangreiche Netzwerkfunktionen, die sich optimal für die Displays von NEC eignen würden. Das Raspberry Pi 3 mit einem 1,2 Gigahertz Quadcore-Prozessor ausgestattet, ist bereits erhältlich. Zusätzlich dazu will NEC ein individuell entwickeltes Modul anbieten.

Als Hauptbestandteil der Open Modular Intelligence (OMI) Plattform von NEC ist der Raspberry Pi 3 nahtlos in die neue Reihe professioneller Large-Format-Displays der Serien P und V integriert. Die neuen Monitore können zudem mit dem Internet der Dinge (IoT) verbunden werden und eigenen sich auch für Anwendungen im Bereich Digital Signage ebenso wie für Präsentationen. Durch den großen Funktionsumfang eignet sich die Plattform laut Hersteller für den Einsatz im Einzelhandel, in der Luftfahrt, im Transportwesen, bei Bildungseinrichtungen oder in Meeting-Räumen.

»Die Zusammenarbeit mit Raspberry Pi ist eine strategische Initiative: Unser offener Plattform-Ansatz macht es dank des modularen Aufbaus möglich, Displays jederzeit mit zusätzlicher Intelligenz auszurüsten«, erklärt Stefanie Corinth, Senior Vice President Marketing und Business Development bei NEC Display Solutions.

Die neue Serie intelligenter Large-Format-Displays von NEC mit Raspberry Pi wird ab Januar 2017 verfügbar sein.