Augmented Reality nimmt Gestalt an: Microsoft verrät mehr über Eigenschaften der HoloLens

Microsoft arbeitet derzeit an einer Augmented Reality-Brille namens HoloLens, über die das Unternehmen bei einer Veranstaltung weitere Details zu Akku, Sichtfeld und Funktionen verraten hat.

Der Akku der HoloLens soll bis zu 5,5 Stunden halten
(Foto: Microsoft)

Bei Microsofts HoloLens handelt es sich um eines der interessantesten Projekte aus dem Wearable-Bereich, über das jedoch bisher nur wenige technische Informationen bekannt sind. Auf einer Veranstaltung in Tel Aviv hat Bruce Harris, Technical Evangelist bei Microsoft, jetzt einen tieferen Einblick in die Eigenschaften der Augmented Reality-Brille ermöglicht. Laut Harris soll der Akku der HoloLens bis zu 5,5 Stunden durchhalten. Allerdings gelte das laut Medienberichten nur bei »normaler Nutzung«. Wird das Gerät hingegen stark genutzt, soll der Akku schon nach 2,5 Stunden aufgeben.

Besonders interessant für Gamer aber auch das Business-Umfeld dürfte die Funktion der Brille sein, dasselbe Objekt durch mehrere Brillen zu betrachten. Auf diesem Weg könnten Mitarbeiter beispielsweise Präsentationen teilen oder gemeinsam an 3D-Modellen arbeiten, ohne am gleichen Ort zu sein. Zu diesem Zweck soll es reichen, einen Link an die entsprechenden Personen zu versenden.

Auch über das Sichtfeld der HoloLens hat Harris mehr verraten. Dieses entspreche dem Blick auf einen 15-Zoll-Monitor aus rund 60 Zentimetern Entfernung. Allerdings sollen Verbesserungen bei der Produktion in Zukunft eine längere Akkulaufzeit, einen niedrigeren Preis und auch ein größeres Sichtfeld mit sich bringen.

Ein Veröffentlichungsdatum der HoloLens steht unterdessen noch nicht fest. Lediglich eine Entwicklerversion soll noch in diesem Quartal für einen Preis von 3.000 US-Dollar erhältlich sein. Diese kann jedoch nur mit voheriger Registrierung sowie Einladung bezogen werden.