Neuausrichtung schreitet voran: Epson mit Tinte und Durchblick

Epson erweitert seine Palette an Tintendrucker fürs Office und will auch in diesem Jahr seinen »Bye, bye Laser«-Kurs fortsetzen.

Epson forciert weiterhin Tinte fürs Büro (Bild: Epson)

Die Argumente für Tinte liegen nach Ansicht des Herstellers auf der Hand: hohe Energieeffizienz, schnelle, wartungsarme Systeme und keine Unsicherheiten der Anwender hinsichtlich etwaiger Emissionen sollen für Tinte im Business-Umfeld sprechen. Auch der Blaue Engel hat nach Angaben von Epson in seiner neuen Norm (RAL-UZ 171) diese Umstände berücksichtigt. »Im letzten Jahr verkauften wir über 275.000 WorkForce Pro Drucker, und doch liegt noch ein weiter Weg vor uns«, sagt Henning Ohlsson, Geschäftsführer der Epson Deutschland GmbH. Auf der CeBIT 2014 zeigt das Unternehmen neue Drucksysteme und –konzepte. Außerdem soll die Palette der Business Inkjet Lösungen dabei ausgebaut werden. Wichtige Trends des kommenden Jahres – beispielsweise Mobile Printing für Unternehmen – will der Hersteller dabei ebenfalls berücksichtigen. »Wir gehen davon aus, dass bis 2016 rund 50 Prozent der Drucker in Büros auf Tintentechnologie umgestellt sein werden«, gibt sich Ohlsson bezüglich der Entwicklung im Tintensektor optimistisch.

Übersicht