Distributionsvertrag:
Ingram Micro distributiert AOC-Displays

von Samba Schulte (pschulte@weka-fachmedien.de), Markus Heinemann

18.09.2012

Ingram Micro und AOC haben sich auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin auf ein Distributionsabkommen verständigt. Der Münchner Broadliner vertreibt ab sofort die komplette Produktpalette des Display-Herstellers in der DACH-Region.

Keine Beiträge im Forum. » Diskussion starten!

Setzt darauf, mit dem neuen Herstellerpartner AOC die Rolle als führender Display-Distributor und das Projektgeschäft ausbauen zu können: Christoph Dassau, Ingram Micro (Bilder: Ingram Micro)

Ingram Micro und AOC haben auf der IFA ihre Partnerschaft verkündet. In deren Rahmen vertreibt der Distributor ab sofort sämtliche Display-Modelle seines neuen Herstellerpartners. Dazu zählen etwa rund 60 Modelle der Style-, Professional- und Value-Serie sowie die für die mobile Generation konzipierten Monitore der myDisplay-Range. Wie Ingram betont, gewährt AOC für seine Monitore drei Jahre Garantie inklusive Vor-Ort-Austausch-Service.


Christoph Dassau, Director Consumer Electronic Group bei Ingram Micro, sagt zur Integration des AOC-Sortiments in das Produkt-Angebot des Broadliners: »Wir profitieren von der Zwei-Marken-Strategie von MMD mit Philips als A-Marke und AOC als clevere Alternative mit Design, Innovation und Service. Wir freuen uns über die Partnerschaft mit einem der führenden Display-Anbieter in Europa. So können wir unsere Rolle als führender Display-Distributor und damit unser Projektbusiness weiter ausbauen.«

Fragen zum neuen AOC-Sortiment beantwortet Ingram Micro telefonisch (Tel. 089 4208-1666) oder per E-Mail (vertrieb@ingrammmicro.de).

Verwandte Artikel