Distributionsvertrag:
Exclusive Networks listet alle Sophos-Lösungen

von Samba Schulte (pschulte@weka-fachmedien.de), Markus Heinemann

06.09.2012

Sophos hat Exklusive Networks zu seinem offiziellen Distributor ernannt. Der VAD vertreibt damit innerhalb der gesamten Lösungspalette der Securtiy-Software-Schmiede auch wieder die ehemaligen Astaro-Produkte.

Keine Beiträge im Forum. » Diskussion starten!

Sieht die Complete-Security-Strategie durch den neuen Herstellerpartner Sophos unntermauert: Martin Twickler, Exclusive Networks (Bildquelle: Exclusive Networks)

Als neuer Sophos-Distributor offeriert Exclusive Networks ab sofort sämtliche Lösungen des Security-Anbieters. Darunter finden sich mit den ehemaligen Produkten des vom britschen Hersteller übernommenen Astaro auch Angebote, die der VAD bereits seit langem erfolgreich vertreibe.

Wie Exklusive Networks betont, können Reseller mit den Sophos-Lösungen ihren Unternehmenskunden alle Sicherheitselemente anbieten, um die derzeit aktuellen und zukünftigen Bedrohungen zu bewältigen: vom Gateway bis zur Endpoint-Security inklusive Verschlüsselung, Mobile Device Management, Patch-Analyse oder Web-Filtering sowie inklusive des »Complete Security«-Pakete des Herstellers. Dadurch unterstützt der neue Distributionsvertrag die seit Jahresbeginn forcierte Complete-Security-Strategie des Mehrwert-Distrbutors, nach der er Fachhändlern Komplettpakete anbieten möchte, die alle nötigen Sicherheitskomponenten für Unternehmen abdecken und von ein und demselben Hersteller stammen.

»Wir freuen uns sehr, dass wir die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Astaro nun mit Sophos fortführen dürfen. Unseren Fachhändlern können wir damit weitere topaktuelle und bedarfsgerechte Lösungen mit zukunftsweisenden Produkten bei MDM und Endpoint-Security anbieten«, kommentiert Martin Twickler, Geschäftsführer der Exclusive Networks Deutschland GmbH, die neue Vertriebspartnerschaft, und ergänzt: »Dazu können wir mit diesem Distributionsvertrag unser Portfolio mit einer umfassenden UTM-Lösung ergänzen.«

(Bildquelle des Vorschau-Bildes: Sophos)