Zwei neue Verkaufsprofis im Team:
Littlebit baut Vertrieb aus

von Samba Schulte (pschulte@weka-fachmedien.de)

26.07.2012

Der Spezialdistributor Littlebit (vormals MemQ) hat zwei neue Sales-Team-Leiter an Bord geholt: Der ehemalige Avnet-Manager Manfred Kamp übernimmt die Vertriebsleitung in der neuen Münchner Niederlassung, der ehemalige MSI-Manager Tom Kompes verantwortet ab sofort den Retail-Vertrieb.

Keine Beiträge im Forum. » Diskussion starten!

Manfred Kamp

Littlebit verstärkt das Sales-Team in Deutschland um die erfahrenen Verkaufsprofis Manfred Kamp und Tom Kompes. Manfred Kamp übernimmt die Vertriebsleitung in der zu Jahresanfang gegründeten Niederlassung des Speicherspezialisten in München. Mit einem siebenköpfigen Team betreut er von dort aus Systemhauskunden, OEMs und Kunden aus der Industrie. Kamp blickt auf über 25 Jahre in der IT-Branche zurück, zuletzt arbeitete er für den Distributoren Avnet.

Tom Kompes verantwortet ab sofort als Sales Manager die Betreuung von Retail-Kunden in der Firmenzentrale in Altenstadt. Kompes verfügt über langjährige Erfahrung im Einzelhandel und betreute die letzten zehn Jahre Key Accounts im Vertrieb für die Unternehmen ARP und zuletzt MSI Technology. Insgesamt betreut damit ein neunköpfiges Sales-Team unter der Gesamtleitung von Sabine Last Retail- und Etail-Kunden sowie den klassischen Handel.

Tom Kompes

Die Littlebit Technology Deutschland AG (vormals MemQ) vertreibt als Großhändler Speicherprodukte der Hersteller Kingston, Corsair, Western Digital, QNAP, Samsung, Synology oder SuperTalent. Außerdem vermarktet Littlebit die Eigenmarke »Extrememory«. Der Spezialdistributor für Speicherprodukte wurde im vergangenen Jahr per Übernahme Teil der Schweizer Littlebit-Gruppe.

Verwandte Artikel